Dss022020

Die neuen Schwarzen Seiten: Wege in die Politik

Liebe Mitglieder und Freunde der
Jungen Union Sachsen & Niederschlesien,

während der zurückliegenden Monate haben wir die Herausforderungen der COVID-19-Pandemie dank unserer aller Umsicht und Verantwortungsbewusstsein gut bewältigt.
Seit Oktober erleben wir wieder einen starken Anstieg der Corona-Neuinfektionen. Gerade die diffuse Verbreitung des Virus macht die aktuellen Maßnahmen notwendig, um das Infektionsgeschehen einzudämmen.
Deshalb gilt es im Alltag, unsere physischen Kontakte weitestgehend zu reduzieren und gleichzeitig Wirtschaft, Industrie und Bildung bestmöglich am Laufen zu halten.
Es ist ein Gebot der Stunde, dass die Union in diesen Tagen nicht zu einem Präsenzparteitag zusammenkommt. Dennoch darf die Führungsfrage in der CDU nicht zur Hängepartie werden. In der Parteiführung besteht seit Februar ein Provisorium.
Deshalb ist es richtig und wichtig, dass nunmehr zu Beginn des neuen Jahres zur Wahl eines neuen Vorstandes ein digitaler Bundesparteitag stattfindet.

Die derzeitige Pandemielage zeigt, welche Potentiale in der Digitalisierung liegen. Mit dem Positionspapier „Neues Jahrzehnt, neue Aufgaben!“ haben wir eine Agenda zur Digitalisierung im Freistaat Sachsen vorgelegt. Mit dem Programmierunterricht ab der Grundschule, dem Rechtsanspruch auf mobiles Internet oder der Erhöhung von IT-Experten bei der sächsischen Polizei im Kampf gegen die Cyberkriminalität wurden wichtige Forderungen der JU Sachsen & Niederschlesien im „CDUpdate“ der Zukunftspapier der Sächsischen Union aufgenommen.

Jetzt geht es darum, dass diese Forderungen tatsächlich realisiert werden. Darauf werden wir uns in den nächsten Wochen und Monaten konzentrieren – genauso wie auf einen generationengerechten und soliden Haushalt.

Im Jahr 2020 hat sich die Wiedervereinigung zum 30. Mal gejährt und auch die JU Sachsen & Niederschlesien ist 30 Jahre geworden. Dies ist Grund genug, die neue Rubrik "Wege in die Politik" aus der Taufe zu heben. Zum Auftakt erklärt unser Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler was ihn angetrieben hat, zu Beginn der friedlichen Revolution Verantwortung für die Menschen im Freistaat Sachsen zu übernehmen.

Schon heute wünsche ich Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten und gesunden Start in das Jahr 2021!

Euer

Florian Oest

Vorsitzender Junge Union

Sachsen & Niederschlesien